Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 26. Januar 2014

Back to the Thirties (deutsch)

Diese Mütze ist ganz einfach aus festen Maschen gehäkelt, mit einem kleinen Extra - einem gestrickten i-cord. 



Zuerst misst Du Deinen Kopfumfang und dann häkelst Du eine Maschenprobe in festen Maschen (fM). Ein bisschen Mathe ... Und Du weißt wieviel Maschen Du rund herum benötigst.

Die Mütze wird von oben nach unten gehäkelt. Zuerst die Spitze bei der man so viele Maschen zunimmt, dass das Teil auch flach auf dem Tisch liegen könnte:

Bilde ein Schlaufe, die die Maschen der ersten Runde aufnimmt.

1. Runde: 2 Luftmaschen (Lm), 7 feste Maschen (fM) = 8 Maschen (M)
2. Runde: *fM, 2 fM in eine M* 3x wiederholen = 12 M, setze 1 Maschenmarkierer (Mm) in die letzte M der Vorrunde ein

Fahre fort ohne die Runden mit Kettmaschen zu verbinden und ohne die Runden mit Lm zu beginnen.

3. Runde: *2 fM in 1 M, 1 fM* 5x wiederholen = 18 M, Mm in die letzte M
4. Runde: *1 fM, 2 fM in 1 M, 1 fM* 5x wiederholen = 24 M, Mm in die letzte M
5. Runde: *2 fM in 1 M, 3 fM* 5x wiederholen = 30 M, Mm in die letzte M
6. Runde und alle folgenden: weiter mit fM und einer Zunahme von je 6 M je Runde wie oben beschrieben. Pass auf, dass sich die Zunahmen schön über die Runden verteilen und nicht direkt übereinander sind.

Wenn die Mütze fast die errechnete Maschenzahl/gemessene Weite hat, nimm noch die nötigen Maschen zu, die Du für den Kopfumfang benötigst.

Jetzt weiter mit festen Maschen bis die gewünschte Länge der Mütze erreicht ist.Mit 1 Reihe Krebsmaschen abschließen. Faden vernähen.

Ca. 5-6 cm Icord stricken und wie auf den Bildern zu sehen ist durch die Mütze fädeln und auf der Innenseite zusammen nähen. Die "Durchziehlöcher" sind jeweils 2 cm vom Rand und voneinander entfernt.


Viel Spaß mit Deiner Mütze. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen